Reisebericht 13.1.2018 - 16.1.2018  Patrick, Bianca, Nadine

Samstag 13. Januar

Nach einer problemlosen Fahrt von ziemlich genau 12 Stunden erreichten wir am Samstag Abend mit unserem prall gefüllten Glücksbus unsere Pension in Bonyhád, Ungarn. Nach einem kurzen Abendessen ging es für uns ab ins Bett, damit wir für den folgenden Tag ausgeruht sind.

Sonntag 14. Januar

Heute steht einiges auf unserem Plan das erledigt werden muss und wir werden uns heute abend mit ausführlichem Reisebericht und Bildmaterial wieder melden.

Pünktlich um 6.30 Uhr begann unser Arbeitestag.
Unseren ersten Halt machten wir beim Tierarzt um Szika, den misshandelten Welpen, zu besuchen.

20180101 20180101


Anschliessend fuhren wir zu einer sehr fürsorglichen Pflegestelle die Nanny und ihre Welpen zur Zeit betreut. Freundlich wurden wir mit Tee und Kuchen empfangen.

20180103 20180101

 

Nachdem wir Fotos und Videos für die Vermittlung gemacht haben ging es weiter in die Station.
Nachdem wir unseren Bus mit Ihren Spenden ausgeladen, sortiert und eingeräumt hatten machten wir uns an die Abarbeitung unserer riesen Liste. Unter anderem wurden DNA-Tests, Katzenverträglichkeitstests und Verhaltensbeurteiligungen der Neuzugänge inkl. Fotos& Videos gemacht. Anschliessend gingen wir mit den Hunden spazieren. Diese erfreuten sich sichtlich und erhielten von uns viele Streicheleinheiten.

20180105 20180105
   
20180107 20180105
20180105 20180105
20180105 20180105


Danach wurde unser Bus für die morgige Abreise bereit gemacht.
Nach getaner Arbeit in der Station fuhren wir zu unserem neuen Tierheimgelände um die dringend benötigten weiteren Baumassnahmen zu besprechen, die wir nur mit Ihrer weiteren finanziellen Unterstützung sicherstellen können.

20180113 20180105
20180115 20180115
   
20180117 20180105
20180105 20180105

 

Montag 15. Januar

Am Montag begann der Tag mit den Vorbereitungen für die Rückfahrt. Da es in der Nacht geschneit hatte, machten wir uns etwas Sorgen betreffend der Rückreise. Die Fahrt in die Schweiz ist für unser Team jedesmal sehr anstrengend und es wird vollste Konzentration gefordert. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg um für unsere anderen Stationen noch Futter einzukaufen. Als wir unsere Einkäufe erledigt hatten trafen wir zufälligerweise unseren Partnerverein die Pfotenhilfe Sauerland aus Deutschland auf dem Parkplatz an. Wir freuten uns sehr, mit ihnen kurz über unsere gemeinsame Projekte zu sprechen, doch die Zeit drängte, denn wir hatten vor der Rückreise noch Einiges zu erledigen.
Zurück in der Pension machten wir uns an die Zollpapiere welche wir ordnungsgemäss vorbereiteten. Unser Glücksbus wurde für die Heimfahrt bereit gemacht.
Um 17 Uhr trafen wir uns mit Melinda & Dora in der Station und fingen an die ersten Glücksfelle in den Boxen unterzubringen.
Um 18 Uhr traf dann auch Ivett aus Nagyadat und kurze Zeit später auch Illdi und Margit aus Kaposvar mit den Hunden ein.
Gemeinsam luden wir alle Hunde in den Bus, kontrollierten die Chip und machten den Bus startklar für die Rückreise.
Die Autos der Stationsleiterinnen wurden mit den so dringend erwartenden Sachspenden beladen, gefolgt von einer herzlichen Verabschiedung.

20180121 20180121

 

Dienstag 16. Januar

Nach einer angenehemen aber sehr anstrengenden Fahrt über Nacht trafen wir heute pünktlich in der Schweiz ein und übergaben den neuen und glücklichen Besitzern ihre Hunde. Wir wünschen allen Adoptanten ein schönes gegenseitiges Kennenlernen, viel Zeit und Geduld für die Neuankömmlinge ?
Für unser Team war diese Reise noch nicht ganz beendet. Der Glücksbus wurde ausgeräumt, die Boxen gewaschen und desinfiziert. Für heute ist dieser ergolgreiche Einsatz beendet, doch nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz und unser nächster Hilfstransport ist bereits geplant.

20180123 20180121
20180121 20180121

© Hundehilfe Ungarn 2014