Reisebericht 06.03. - 09.03.

Laura, Petra, Nicole

Und wieder ist ein Teil unseres Teams unterwegs ins entfernte Ungarn. Am Freitag Abend starteten sie mit unserem Glücksbus voll beladen in Richtung München, über Wien nach Budapest um schliesslich am Morgen Bonyhad zu erreichen.

 

Reisebericht 07.03.15

 

Die Fahrt nach Ungarn ist reibungslos verlaufen. Um ca. 9:30 Uhr sind wir in Bonyhad angekommen. Bei unserer Unterkunft konnten wir unser Gepäck abladen, Handy aufladen und ein Frühstück zur kräftigung nehmen. Das tat gut! Gut gestärkt konnte es nun in die Tötungsstation nach Bonyhad gehen.Die Vorfreude auf die tollen Hunde war gross... So machten wir als erstes gleich ein Begrüssungs-Rundgang. Dann wurde der Bus abgeladen und die jeweiligen Kanistern endlich wieder mit Futter aufgefüllt. Jeder Hund bekam ein Spielzeug. Es fühlte sich an wie Weihnachten. Es war rührend zu sehen, welche Freude die Spielsachen jeweils auslöste! Jeder Hund wurde zu einem kurzen Spaziergang (einen langen lässt die Zeit leider nicht zu) ausgeführt. Fotos wurden geknipst und Videos wurden gemacht. Bei Sonnenuntergang fuhren wir noch rasch zu Tesco (grosser Laden) und holten noch mehr Futter, damit in der nächsten Zeit keiner hungern muss. Das Futter wurde in Bonyhad wieder ausgeladen und somit verabschiedeten wir uns. Vor dem Schlafen gehen gab es in der Pension noch ein leckeres Nachtessen. Der nächste Tag erwartet uns schon bald!

 


 Reisebericht 8.03.15 +Rückfahrt in die Schweiz 8/9.03.15:

Am Sonntag sind wir schon früh auf und haben unser Morgenessen genossen um uns für den Tag zu stärken...es wartete viel Arbeit auf uns. Wir sind direkt nach Kaposvar gefahren um erst mal die Hunde zu begrüssen und danach die vielen Futter und Sachspenden ausgeladen. Margit hat sich riesig gefreut. Danach waren wir noch bei Tesco Futter kaufen und 3 Rosen für die Damen da Tag der Frau gefeiert wurde. Margit war sehr erleichtert das nun sicherlich genügend Hundefutter vorhanden ist und so nicht so viel gekocht werden muss. Leider hatten wir etwas Probleme mit den Boxen laden da eine Box eine zu grosse Türe hatte und eine Tür nicht richtig schliesste. Doch wir sind ja kreativ und sicherten die Türe zusätzlich mit Kabelbinder. Das sichern der Boxen ging dieses Mal auch besser von der Hand da wir ja ein geübtes Mitglied dabei hatten. Auch das laden der ersten Hunde hatte sich dadurch etwas verzögerte und wir erreichten Bonyhad mit 1 Stunde Verspätung erst um 19:00 wo wir sehsüchtig erwarted wurden. Das Boxenproblem konnten wir dort durch eine neue Box von Melinda lösen und luden alle Hunde und Katzen in ihre Boxen und machten uns freudig auf den Heimweg. Unterwegs machten wir natürlich einige Boxenstops und kümmerten uns um das Wohl unsere Hunde und versäuberten sie. Um ca. 09:30 endlich am Zoll angekommen wird jetzt der Papierkram erledigt und die Hunde und Katzen vorschriftsgemäss verzollt. Nicht mehr lange und wir sind ca. um 13:00 in Aesch und die Adoptanten dürfen ihre Lieblinge in die Arme schliessen...freu!!!

© Hundehilfe Ungarn 2014