Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News

Viola - auf CH-Pflegestelle

Viola - auf CH-Pflegestelle

Elend Welpenproduktion

Elend Welpenproduktion

Auf PS in der Schweiz

Auf PS in der Schweiz

6 Monate im Hinterhof

6 Monate im Hinterhof

Willkommen in der Schweiz

Willkommen in der Schweiz

Grosse Kastrationsaktion 2023

Grosse Kastrationsaktion 2023

Häschen in Nagyatad

Häschen in Nagyatad

Neue Shop-Artikel

Neue Shop-Artikel

Futterlieferung

Futterlieferung

blind, geschlagen und misshandelt

blind, geschlagen und misshandelt

Januarfahrt

Januarfahrt

Achtung Gefahr!

Achtung Gefahr!

Unsere herzige Viola durfte mit dem letzten Transport in ihr Zuhause in der Schweiz reisen. Aufgrund massloser Überforderung hielt ihr Glück im neuen Zuhause leider nicht einmal eine Woche an. Sie lebt nun auf einer Pflegestelle und darf dort in liebevoller Fürsorge das neue Leben in der Schweiz erstmal kennenlernen und ankommen. 

Auf der Pflegestelle zeigt sich Viola wie ein typischer Junghund. Sie will spielen und spazieren, sie ist interessiert an Alles und Jeden, sie will die Welt entdecken und beschäftigt werden. Viola ist verträglich mit anderen Hunden und auch im Umgang mit Kindern hat sie kein Problem.

Hier gehts zu Viola: Viola 

Violas Vorgeschichte in Ungarn:
Die süssen Geschwister Sári, Simon, Mira, Panni, Bori und Viola sind ca. 11 Wochen jung (Stand 11/2022) und wurden aus schlechter Haltung befreit. Glücklicherweise konnten die Kleinen im Tierheim Tamási in Sicherheit gebracht werden, denn ihr Geburtsort war ein verwahrloster und heruntergekommener Hof. Noch nicht lange auf der Welt und schon unerwünscht, der Start ins Leben hätte wirklich schöner sein können. Diese sechs bezaubernden Hundekinder warten nun auf ihre Menschen, die sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und nie mehr im Stich lassen. Bei diesen wunderschönen Babies handelt es sich um Beagle Mixe. Die Mutter ist eine Beagledame, der Vater ist uns leider nicht bekannt. Die Geschwister zeigen sich welpentypisch verspielt, neugierig an Alles und Jeden, kontaktfreudig, lieb, aufgeschlossen und zu jedem Schabernack bereit. Sie sind noch ganz grün hinter den Ohren und ihre neuen Menschen sollten Freude daran haben, ihnen alles liebevoll beizubringen, was so ein Hundekind für sein späteres Leben als Familienhund wissen muss. Ebenso sollten sich die neuen Besitzer bewusst sein, dass Hundekinder nebst viel Freude auch jede Menge Arbeit und Verantwortung mit sich bringen, damit sie sich zu tollen Begleitern entwickeln können. Für unsere goldigen Zwerge suchen wir ein liebevolles Zuhause wo sie nebst viel Spass und Action auch ausgedehnte und abwechslungsreiche Spaziergänge geniessen, wo sie ausreichend Ruhephasen bekommen, aber auch hunde- und altersgerecht ausgelastet werden. Dann noch der Besuch einer Hundeschule und voller Familienanschluss und die Geschwister können endlich durchstarten.

2023 02 07 1 2023 02 07 3

2023 02 07 2 2023 02 07 4 2023 02 07 5

So sehen sie aus! Ausgebeutete und gequälte Mamas, die für die Welpenproduktion ausgenutzt wurden und jetzt nur noch nutzloses "Abfallprodukt" darstellen. Unsere 3 Neuankömmlinge sind gezeichnet von ihrem bisherigen "Leben".
Unsere Station ist voll mit Notfällen, horrende Tierarztkosten und Versorgungskosten müssen von uns gestemmt werden. Dennoch wurden diese 3 bezaubenden Wesen aufgenommen und werden hoffentlich in eine bessere Zukunft blicken können. Wir werden in Kürze mit besseren Bildern wieder berichten.

2023 02 05 20 2023 02 05 21 2023 02 05 22

2023 02 05 23 2023 02 05 24 2023 02 05 25

2023 02 05 26 2023 02 05 27 2023 02 05 28

 

Unsere Schmusebacke Dumbo wartet noch immer auf sein Traumzuhause.... Das passende Zuhause war noch nicht dabei oder Interessenten haben sich nicht mehr gemeldet.

Hier gehts weiter zu: Dumbo

2023 02 05 10 2023 02 05 11 2023 02 05 13 

Chipi..... 6 Monate im Hinterhof "vergessen"
Nachdem der Besitzer von Chipi verstorben ist, war es wohl völlig egal, dass im Hinterhof der kleine " treue Begleiter " an einer Kette sein Leben fristete. Chipi wurde notdürftig von Nachbarn versorgt, bis sich der kleine Kämpfer irgendwann selbst befreien konnte und im Dorf herumirrte. Nachdem man ihn eingefangen hat, ist er heute schliesslich bei uns in der Villa Wuff gelandet, im Schlepptau die schwere Kette. Du wunderbarer Schatz, wir versprechen dir, dass du nie wieder " vergessen" wirst.

2023 02 05 1 2023 02 05 2

2023 02 05 3 2023 02 05 4

Heute war es endlich wieder soweit und zwanzig Fellschnauzen und 15 Samtpfoten fanden ihren Weg in die Schweiz. Erwartet wurden sie von ihren neuen Familien und unserer Pflegestelle.
An dieser Stelle ein RIESEN DANKESCHÖN an unsere Spender der Ausreusepatenschaften. Sie haben diesen Hunden den Start in ein neues Leben ermöglicht.
Der Transport war wie immer Top! Herzlichen Dank an Timm und sein Team!
Es haben uns bereits einige Happyendbilder erreicht und diese teilen wir gerne mit euch allen. Wir wünschen allen Familien ein gutes Kennenlernen, viel Freude und Geduld mit ihrem neuen Familienzuwachs.

2023 02 01 1 2023 02 01 2 2023 02 01 3

2023 02 01 4 2023 02 01 5 

2023 02 01 6 2023 02 01 7 2023 02 01 8

NEUES JAHR, NEUE HERAUSFORDERNDE AUFGABEN!

Für die Hundehilfe Ungarn gibt es weder Stillstand, noch ein auf der Stelle treten. Wir lassen Worten Taten folgen und deshalb planen wir erneut ab sofort eine über mehrere Monate gross angelegte Kastrationsaktion in Bonyhád, Nagyatád und Tamási.
Die wichtigste Frage, die sich im Auslandtierschutz stellt ist, wie man den Tieren langfristig helfen kann. Viele Vereine verschreiben sich nur der Vermittlung der Hunde und wollen sie aus dem Elend herausholen. Dabei sollte das Vermitteln der Hunde niemals die einzige Tätigkeit eines Tierschutzvereins sein, weil es das Problem nicht an der Wurzel packt. Es profitieren nur wenige Hunde. Die elenden Zustände in den Herkunftsländern werden sich nicht ändern. Es werden weiterhin massenhaft Hunde auf die Strasse gesetzt und danach getötet. Bei vielen der ausgesetzten Hunde handelt es sich um unerwünschten Nachwuchs.
Da den Menschen das Geld oder die Vernunft fehlt, um ihr Tier zu kastrieren, hat es regelmässig Nachwuchs, den der Besitzer dann loswerden will. Man soll nicht warten, bis es soweit kommt und die Tiere auf der Strasse landen, im Tierheim oder in einer Tötungsstation angekommen sind. Man muss schon vorher mit der Hilfe beginnen. Das einzige nachhaltige Mittel um das enorme Leid und die Population der Hunde tierschutzgerecht im Ausland zu lösen, liegt in einer konsequenten Kastration der Hunde. Nur so können weitere Fortpflanzungen und eine Zuwanderung neuer Tiere verhindert werden!
Nach Rücksprache mit den ungarischen Tierärzten wurden sehr moderate Preise aufgerufen. Somit kostet eine Kastration von einem Rüden CHF 60,00 und die Kastration von einer Hündin liegt bei CHF 100,00. Wir sind überaus zufrieden mit dieser Einigung, betragen doch die Kosten in Ungarn nur einen Bruchteil gegenüber in der Schweiz.
Unser Motto „aktiver Tierschutz vor Ort“ bleibt auch 2023 ein massgeblicher Bestandteil unserer Arbeit in Ungarn. Für diese Arbeit sind wir auf Spenden angewiesen. Nur mit der Unterstützung von Ihnen, kann das Team der Hundehilfe Ungarn unterstützen.
Vielen Dank an alle Helfer dieser so wichtigen Kastrationsaktion!


Unser Spendenkonto in der Schweiz:
Vermerk: Kastra 2023
Raiffeisen Schweiz
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen
IBAN: CH06 8080 8007 0519 8273 7
SWIFT-BIC: RAIFCH22

TWINT: https://pay.raisenow.io/hcfnp

(Bitte beachten Sie, dass wir aktuell keine Spendenbestätigungen für Spenden über Twint ausstellen können.Danke für eure Unterstützung. )

2023 01 30 1

Ausnahmsweise ist es heute kein Hund aber ein ebenso sensibles und unschuldiges Wesen, welches Hilfe benötigt. Dieses Häschen wurde in diesem erbärmlichen Zustand in Nagyatád auf einem Spielplatz gefunden. Ohne Hilfe hätte dieses arme Tier keine Chance gehabt.
Der kleine Hoppler wird nun liebevoll aufgepäppelt. Es ist einfach grausam, wie die Menschen mit den Tieren umgehen.... kaputte, traurige Welt.

2023 01 27 10 2023 01 27 11 2023 01 27 12

2023 01 27 13 2023 01 27 14 2023 01 27 15

Viele neue Artikel in unserem Shop...schauen Sie rein! Mit jedem Kauf helfen Sie aktiv mit, das Tierleid vor Ort einzudämmen. Sämtliche Verkäufe fliessen zu 100% in unsere Projekte Alles wurde mit viel Liebe und viel Zeit selbst hergestellt.

2023 01 27 1 2023 01 27 2 2023 01 27 3

Bei unserem Besuch im Tierheim Szekszárd bei unserer letzten Hilfsfahrt, haben uns die Umstände vor Ort sehr bewegt und wir haben uns dazu entschlossen, das Tierheim noch mit einer grossen Futterlieferung zu unterstützen.
Das Futter ist angekommen und wird einige Bäuchlein füllen.

2023 01 17 1 2023 01 17 2

Nach fünf ereignisreichen und hoch emotionalen Tagen in Ungarn, an denen wir mit sehr viel Leid und Elend konfrontiert wurden hat unser Neuzugang Zsiga dem Fass den Boden ausgeschlagen. Ein Häufchen Elend und sich seiner selbst nicht mehr bewusst, kam dieses alte arme Seelchen in die Villa Wuff. Blind, geschlagen, völlig neben der Spur und ein ausgemergelter kraftloser Körper sprechen für eine lange Geschichte des Leidens und von unsagbaren Qualen. Wer in Gottes Namen hat deinen Körper und deine Seele so zerschunden?!!! Wir sind wieder einmal mehr wütend, fassungslos und traurig über diese Respektlosigkeit, Grausamkeit und Brutalität!
Noch diese Woche wird unser Schätzchen Zsiga dem Tierarzt vorgestellt um all seine sichtbaren Wunden zu behandeln. Fallls Sie Zsiga unterstützen möchten, sind wir wie immer über jede noch so kleine Hilfe sehr dankbar.

Betreff: Zsiga
Raiffeisen Schweiz
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen
IBAN: CH06 8080 8007 0519 8273 7
SWIFT-BIC: RAIFCH22

TWINT:
https://pay.raisenow.io/hcfnp

(Bitte beachten Sie, dass wir aktuell keine Spendenbestätigungen für Spenden über Twint ausstellen können.)

 

2023 01 09 10 2023 01 09 11

2023 01 09 13 2023 01 09 12

2023 01 09 14

 

 

Unser Glücksbus Schorsch ist bereits wieder in Richtung Ungarn unterwegs.....Wir wünschen der Besatzung eine gute und stressfreie Fahrt.
Wie gewohnt werden unsere Mädels täglich berichten. Wir sind daher bis 11.1.23 etwas schwieriger zu erreichen und bitten um Verständnis.

Hier gehts direkt weiter zum Reisebericht: REISEBERICHT

2023 01 05 1

Sie kommen...die Tage an denen wieder unzählige Tiere gesucht werden, viele Haus-wie auch Wildtiere TODESÄNGSTE haben und unachtsame Tierbesitzer ihre Tiere nicht genug sichern!!

2022 12 29 1

Update 29.12.22:

Die gute Nachricht zuerst! Unser Kämpfer Hakim hat seine anstrengende Operation hinter sich gebracht und vorerst konnten alle 4 Beine erhalten werden. Wir drücken Hakim ganz fest die Daumen, dass dies auch so bleibt!!! Jeweils vorne und hinten war je ein Bein mehrfach kompliziert gebrochen und der eingesetzte Stabilisator wird zur schnelleren Genesung beitragen. Und nun kommt leider die schlechte und absolut schockierende Nachricht! Laut Aussage des Tierarztes sind die Brüche von Hakim bereits 2 bis 3 Wochen alt. Was heisst das?! Es bedeutet, dass dieser armselige Schatz die ganze Zeit über allein und ohne Schutz auf diesem Maisfeld lag, unfähig sich auch nur einen Zentimeter zu bewegen, hungrig, durstig, bei Wind, bei Regen, in der Kälte, bei Tag, in der Nacht und mit unerträglichen Schmerzen! Wir sind absolut fassungslos, aber auch zugleich unendlich glücklich, dass du lieber Hakim heute noch unter uns bist und LEBST!
Zeitgleich erhielten wir heute auch erfreuliche Informationen von Mázli unserem älteren Senior, der einfach auf einer Hauptstrasse angefahren und zurückgelassen wurde. Auch er hat seine Operation am Hinterbein gut überstanden und dank der liebevollen Betreuung seiner Pflegemama befindet er sich auf dem Weg der Besserung.
Zuletzt wollen wir, die Hundehilfe Ungarn, uns von ganzem Herzen über die rege Anteilnahme und die gigantische Unterstützung bedanken!!! Wie hat eine Dame unter unseren Bericht gestern ganz treffend kommentiert? Alle wollen das geholfen wird, aber das kostet nun mal Geld. 1000 Dank!!!

2022 12 29 10 2022 12 29 11 2022 12 29 12

2022 12 29 13 2022 12 29 14

 

FROHE WEIHNACHTEN...ODER AUCH NICHT!

Während wir gemütlich im Kreise unserer Familien ein friedvolles Weihnachtsfest mit unvergesslichen Momenten feiern, bekommt Melinda, unsere Stationsleitung aus der Villa Wuff, einen dringenden Hilferuf nach dem anderen. An ein geruhsames Weihnachtsfest war bei ihr überhaupt nicht zu denken, nur unermessliches Tierleid wurde ihr „beschert“! Danke Melinda, für deinen unermüdlichen Einsatz zur Rettung der Tiere!
Nehmen wir z. B. den alten Rüden Mázli. Er wurde angefahren, schwer verletzt und wertlos auf einer Hauptstrasse liegen gelassen aber glücklicherweise in Facebook gepostet. Dank einer tierlieben Dame, die sofort nach Mázli suchte und Melinda kontaktierte, konnte der betagte Senior zeitnah in der Tierklinik Mohács operiert werden und darf nun auf seiner Pflegestelle genesen.
Ein weiteres Telefonat brachte Lexi, eine alte, geschwächte und bis auf die Knochen abgemagerte Schäferhündin, in die Obhut der Villa Wuff. Lexi wurde allein auf der Strasse aufgegriffen und befand sich in einem erbarmungswürdigen Zustand. Nur noch ein Schatten ihrer selbst, zwang sie ihr Schicksal langsam aber sicher in die Knie! Wir fragen uns ernsthaft, wie es diese Hündin geschafft hat zu überleben?! In der Station bekommt Lexi nun alles was sie braucht um schnellstmöglich wieder zu Kräften zu kommen und darf sich allmählich von ihren Strapazen erholen. Nicht nur ausreichend Futter, sondern auch Ruhe, Wärme, Liebe und Fürsorge werden zu ihrer Stärkung beitragen.
Und heute dann der nächste schlimme Unglücksfall der uns Alle sprachlos macht! Elend wohin man blickt und langsam fällt es uns schwer die richtigen Worte zu finden, weil die Nachrichten aus Ungarn teilweise so unfassbar sind. Der Rüde Hakim wurde weit entfernt von einer Strasse im Maisfeld aufgefunden. Sein Anblick offenbarte, dass er schreckliche Schmerzen haben muss und dem Tod näher als seinem Leben war. Schon einige Tage lag Hakim wohl dort ohne Hilfe, denn er war nicht nur furchtbar abgemagert, sondern sein gesamter Körper bereits ganz kalt. Das bedauernswerte Seelchen war voll mit Schlamm und konnte sich keinen Zentimeter fortbewegen. Bei der Untersuchung in der Tierklinik wurde festgestellt, dass Hakim mehrere Beine gebrochen hat und morgen bei der Operation entschieden wird, ob eventuell sogar eins seiner Beine amputiert werden muss.
Wir fragen uns immer wieder, wie lange die Tiere diesen respektlosen Umgang mancher Menschen noch ertragen müssen! Die Hundehilfe Ungarn hofft, dass sich alle drei Schätze gut erholen werden und natürlich geben wir die Hoffnung für die vielen notleidenden Tiere in Ungarn nicht auf.
Wenn Sie helfen möchten, die hohen Kosten der Tierklinken mit zu übernehmen, wären wir für jede Unterstützung sehr dankbar.


Raiffeisen Schweiz

Betreff: Tierarztkosten
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen
Neue IBAN: CH06 8080 8007 0519 8273 7
SWIFT-BIC: RAIFCH22

TWINT:  https://pay.raisenow.io/hcfnp

 (Bitte beachten Sie, dass wir aktuell keine Spendenbestätigungen für Spenden über Twint ausstellen können.Danke für eure Unterstützung. )

2022 12 27 10 2022 12 27 11 2022 12 27 12

2022 12 27 13 2022 12 27 14 2022 12 27 15

2022 12 27 16 2022 12 27 17

UPDATE: Alle Patenschaften wurden übernommen. Vielen Dank

Sami, Henry, Frigyes, Marton, Wallace, Gromit, Soma, Petike & Mateo hätten die Möglichkeit im Januar 2023 auf PS in die Schweiz zu reisen !

Das Leben eines Hundes oder einer Katze retten kann wahnsinnig teuer sein! Das ist keine Weisheit, sondern eine persönliche Erkenntnis. Oftmals leben in unseren Stationen in Ungarn Hunde und Katzen, die Ihnen vielleicht nicht sofort ins Auge springen. Leider sind dies oft die Unscheinbaren, Ausgestossenen, Verletzten, Schwarzen, Alten und Langzeitinsassen, die dieses Schicksal trifft!
Auch diesen Tieren möchten wir mit Pflegestellen die Möglichkeit geben durch eine Ausreise ein sicheres und liebevolles Zuhause in der Schweiz zu finden. Erfahrungsgemäss kann eine Vermittlung in der Schweiz schneller erfolgen, da die Interessenten den Hund oder die Katze persönlich kennenlernen dürfen und selbst sehen wie freundlich und unkompliziert unsere Fellnasen sind.
120 Franken für den Weg ins Glück!
So nennen wir unsere Aktion und hoffen nun auf Ihren Beistand! Die Kosten setzen sich zusammen aus EU-Pass, Chip, Impfungen und der Entwurmung. Alle anderen Kosten wie Kastration, weitere diverse Tierarztkosten und Transport deckt die Hundehilfe Ungarn selbst ab. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nur ausgewählte Hunde und Katzen eine Patenschaft benötigen. Unsere Pflegestellen suchen sich ihre Pflegetiere selbst aus, da sie am Besten entscheiden können welcher Hund oder welche Katze in den bestehenden Familienverbund vorübergehend passt.
Doppelte oder mehrere Patenschaftsgelder, welche für einen Hund oder Katze eingehen, werden wir auf ein anderes Tier umlegen das ebenfalls eine Ausreisepatenschaft sucht. Wir denken das ist auch in Ihrem Interesse, denn so kann ein zusätzliches Leben gerettet werden.
Wieder einmal bitten wir Sie, an die Hunde und Katzen in Ungarn zu denken. Diese Art der Hilfe ist jeden Franken wert. Wir sind sehr auf Ihre Unterstützung angewiesen. Auch mit einer kleinen Spende können Sie Leben retten und Leid verhindern.
Wir würden uns freuen, wenn wir weiterhin mit Ihrer Hilfe rechnen dürfen und bedanken uns im Namen der vielen notleidenden Tiere in Ungarn.


Betreff: Ausreise
Raiffeisenbank
Allschwil-Schönenbuch
4123 Allschwil
Clearing-Nr. 80775
IBAN: CH71 8077 5000 0103 4242 2
BIC/SWICFT: RAIFCH22775
Zugunsten: Hundehilfe Ungarn
4123 Allschwil


TWINT:
https://pay.raisenow.io/hcfnp


(Bitte beachten Sie, dass wir aktuell keine Spendenbestätigungen für Spenden über Twint ausstellen können.Danke für eure Unterstützung. )

2022 12 27 1

Frohe Weihnachten..... dies erlebte heute diese alte Hündin im wahrsten Sinne des Wortes. Sie wurde un diesem absolut katastrophalen Zustand heute auf der Strasse gefunden und kam in unsere Obhut. Die alte Seniorin hat den Namen Lexi erhalten. Sie wird nun liebevoll aufgepäppelt und tierärztlich versorgt werden.
Wir sind froh, dass sie ab jetzt keinen Hunger mehr leiden muss und in der Villa Wuff in Sicherheit ist.

2022 12 26 1 2022 12 26 2 2022 12 26 3

2022 12 26 4 2022 12 26 5

Kontakt

Hundehilfe Ungarn
4123 Allschwil

IBAN CH06 8080 8007 0519 8273 7
Raiffeisen Schweiz
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Befähigungsnachweis für Fahrer und Betreuer gemäss Art.17
Steuerabzugsberechtigung für Spenden
Transportbewilligung Typ 2
Handelsbewilligung